Blog

Fotosommer 2017

17 Okt. 2017 12:40

Ich habe das Gefühl, die letzten Monate sind nur so verflogen. Seit dem Turnier in Herfart ist eine gefühlte Ewigkeit vergangen, alle Fotos davon sind schon längst hochgeladen und auch die letzten Fotoaufträge aus dem Sommer sind endlich abgearbeitet. An dieser Stelle: Meine Kunden sind die Besten! Zum Beispiel war ich im Juli bei Diana und Horst, Tochter und Papa, die ihre schicke Holsteinerstute fürs Shooting extra eingeflochten und sich selbst auch im Partnerlook herausgeputzt hatten. Dementsprechend schön sind auch die Fotos geworden und es hat einen riesen Spaß gemacht! Oder Silke und Marei, Mama und Tochter, die mit ihrer Stute Moni im schönsten Abendlicht den fiesesten Mücken und Bremsen getrotzt haben. Oder Wilma, die kleine Jack Russel-Mops-Hündin, die fürs Foto durch den Sand der Nordoer Binnendühnen gefegt ist, oder Viszla-Hündin Maya, die sich unermüdlich immer wieder in die Elbe gestürzt und ihren Ball vorm Ertrinken gerettet hat. Ganz viele solcher Fotomomente hat mir dieser Sommer beschert und ich bin sehr dankbar dafür.

Nun hat mich aber der Alltag wieder fest im Griff - trotzdem möchte ich euch einen kleinen Zusammenschnitt meiner letzten Shootings nicht vorenthalten. Einige neue Bilder findet ihr auch in meinem Portfolio.

Alles Liebe und bis bald! :-)

 

 

 

 

 

 

 

Herfart 2017 - Es wird!

22 Jul. 2017 00:54 | Kategorie: Turniere

"WAS IST DA LOS?"

Genau das werden sich diejenigen von euch sicherlich schon gedacht haben, die sehnsüchtig, gespannt und neugierig auf ihre Fotos vom Turnier in Herfart warten. Immerhin ist es schon fast eine Woche her und es sind noch immer nicht alle Fotos online, genau genommen gerade mal drei Prüfungen sind aktuell einzusehen. "WARUM?", werden sich einige sicherlich fragen. Ich verrate es euch gern: Ich stand zwei Tage fast ununterbrochen am Dressurviereck und habe jeden einzelnen Reiter fotografiert und jeweils nicht nur ein Mal. Auf diese Weise sind an dem Wochenende unfassbare rund 100 GB (!!!) Rohdaten zusammengekommen. Diese müssen alle gesichtet, sortiert, ausgemistet und bearbeitet werden. Insbesondere die Bearbeitung kostet mich enorm viel Zeit, die ganze Woche habe ich dafür - abgesehen von Essen, Schlafen und selbst reiten - aufgewendet. Mehr als arbeiten können mein Rechner und ich leider nicht, also braucht es leider etwas Geduld mit uns. :-) Ich danke euch für euer Verständnis.

"KANN ICH ETWAS TUN, DAMIT ES SCHNELLER GEHT?" Ja, ihr könnt! Schreibt mir eure Prüfung und  eure Kopfnummer, dann ziehe ich eure Fotos vor - natürlich völlig unverbindlich! Überhaupt sitze ich viele, viele Stunden an den Fotos, ohne zu wissen, wie sie euch gefallen werden, wie viel Interesse daran besteht und was am Ende überhaupt dabei für mich  übrig bleibt. Deshalb freue ich mich natürlich nicht nur über jede einzelne Bestellung, sondern auch über euer Feedback! Also immer her mit der Kritik! 

PS: In der Vorschau liegt über den Fotos mein Logo, außerdem ist die Auflösung reduziert, sodass die Fotos unscharf wirken. Das ist beim gekauften Foto später selbstverständlich anders! Die Fotos sind dann ohne Logo und knackig scharf. 

PPS: Es lohnt sich, Download-Dateien zu bestellen: 1. Abzüge können aufgrund der Versandkosten erst im Labor bestellt werden, wenn mindestens 10 Bestellungen eingegangen sind. Dadurch kann es zu längeren Wartezeiten kommen. 2. Es geht demnach deutlich schneller, eure Fotos als Download zu kaufen. 3. Ihr spart euch die Versandkosten komplett. 4. Ihr könnt sie so oft abziehen wie ihr wollt und auf Handy, PC und Co. verwenden. 5. Es gibt sie in zwei verschiedenen Größen, sodass alle Ansprüche erfüllt werden können.

Bei Rragen aller Art sendet mir sehr gern eine Mail!

Herzliche Grüße an euch alle! :-)

Herfart 2017 - Dressur pur

12 Jul. 2017 17:01 | Kategorie: Turniere

Auf das kommende Wochenende freue ich mich ganz besonders, denn es geht für mich als Turnierfotografin nach Herfart. Dort begleite ich bei den Herfarter Reitertagen 2017 alle Dressurprüfungen - und zwar ausschließlich die Dressurprüfungen! Samstag und Sonntag werde ich also am Dressurviereck stehen und/ oder sitzen und eure Ritte fotografisch festhalten. Angeschauen und bestellen könnt ihr die Fotos dann anschließend hier unter dem Menüpunkt "Turnierfotografie", wo die Alben sogar schon zu finden sind. :-) Nun noch fix zur Druckerei gehuscht! Das digitale Poster seht ihr hier - Premieeere! :-)

Es kann so schnell vorbei sein

6 Mai. 2017 17:21 | Kategorie: Aktuelles

Am 11. April habe ich euch hier mein Foto-Projekt "Stader Hunde" vorgestellt und eins der ersten Fotos aus dieser Serie von meinem Herzenshund Otto gezeigt. Sechs Tage danach ist Otto gestorben. :-( Er hatte Krebs, zunächst Blasenkrebs, der am Ende gestreut und Milz und Leber sehr stark befallen hat. Am Ostermontag mussten wir ihn leider erlösen. Und obwohl wir lange vorher wussten, dass er nur noch eine begrenzte Zeit bei uns sein wird, war und ist es ein schmerzlicher Verlust. Jeden Tag denke ich an meinen kleinen Hunde-Opi, an die schönen, aber auch die schweren Momente mit ihm. Und ich sehe mir Fotos und Videos an und bin sehr froh darüber, diese zu haben. Letztes Jahr im Sommer zum Beispiel habe ich mich mit Otto zusammen von der lieben Jasmin Ziegler, einer großartigen Fotografen-Kollegin aus Süddeutschland, fotografieren lassen. Eins dieser Fotos steht bei uns im Wohnzimmer, weitere sind in der Wohnung verteilt. Jedes Mal, wenn ich diese Fotos sehe, geht mir das Herz auf und ich denke daran, wie viel Spaß Otto hatte und wie gut er drauf war an diesem Tag. Auch ich selbst habe natürlich Unmengen von Fotos von Otto geschossen, viele davon schlummern sogar noch unbearbeitet auf meiner Festplatte. All diese Erinnerungen sind sooo unendlich wertvoll für mich, da sie unwiederbringliche Momente für immer zeigen. Zwar kann ich Ottos Flauschefell nicht mehr streicheln und er wird nie wieder schwanzwedelnd im Flur auf mich warten und mir meine Hausschuhe vor die Füße legen, aber ich denke daran, wie es war, wenn ich seine Fotos anschaue. Er lebt in ihnen weiter.

Aus meiner Erfahrung heraus möchte ich euch deswegen sagen, was schon die Menschen im Barock wussten: Nutzt den Tag und nutzt die Zeit, die euch (noch) bleibt! "Mach ich morgen", "Mach ich, wenn es mal passt", "Hab ich grad keine Zeit für" - wer kennt Aussagen dieser Art nicht? Auch mich selbst nehme ich davon nicht aus. Aber wer weiß schon, was morgen ist? Niemand. Alles kann so schnell vorbei oder zumindest ganz anders sein. Das haben mir die letzten Wochen absolut vor Augen geführt. Unser aller Zeit ist begrenzt, die unserer Vierbeiner ebenso wie unsere eigene. Daher, und das sage ich nicht als Fotografin, die Geld verdienen möchte (ganz, ganz am Rande: Ich habe einen Beruf, von dem ich lebe - die Fotografie ist es (leider) nicht, sie betreibe ich "nur" nebenher, für sie wende ich einen Teil meiner wertvollen Freizeit auf und sie macht mich glücklich, füllt aber nicht meinen Kühlschrank), sondern als Mensch, Reiterin und ehemalige Hundebesitzerin: Nehmt euch Zeit, für die Dinge, die euch wichtig sind! Macht, was euch richtig erscheint! Schafft Erinnerungen! Sofort (oder spätestens gleich danach, maximal morgen)!

Für mich persönlich sind Fotos der absolute "Erinnerungsgarant". Wenn ihr schon länger vorhabt, Fotos von eurem geliebten Vierbeiner - sei es mit oder ohne euch - machen zu lassen: Macht es! Egal ob bei mir oder bei wem auch immer. Ob der Hund dabei eine Schramme an der falschen Stelle hat oder das Pferd unterm Reiter nicht konstant in Anlehnung läuft ist sowas von wurscht - erstens sieht man davon auf den Fotos meist nicht viel (und wozu gibt es Photoshop? ;-) ) und zweitens wird euch dies später weniger stören als die verpasste Chance, überhaupt Fotos gemacht zu haben. Deshalb, nutzt eure Zeit und schiebt sowas nicht vor euch her. Fotos sind sooo wertvoll, denn sie sind nahezu das einzige, was uns von unseren geliebten Vierbeinern bleibt und was unsere Erinnerungen an sie am Leben hält.

Passend zum Thema: Auf dem Foto seht ihr Otto auf seinem letzten Spaziergang durch die wunderschöne Nordoer Heide, nur einen einzigen Tag bevor sein Herz für immer aufhörte zu schlagen. Als hätte ich es geahnt, war die Kamera dabei. Dafür bin ich im Nachhinein so dankbar! Du fehlst, Rübi!

Herzensprojekt "Stader Hunde"

11 Apr. 2017 11:42 | Kategorie: Stader Hunde

 

Ihr Lieben,

endlich ist es soweit, endlich stelle ich euch mein neues Foto-Projekt vor, das schon seit längerer Zeit in meinem Kopf herumschwirrt. Aber wo fange ich an? Auslöser (und zugleich auch Schauplatz) des Ganzen sind die Stadt, in der ich lebe, und mein weltbester Dackel-Mix Otto. Der kleine Mann mit dem riesengroßen Herz ist schon ein Opi und leider sehr krank. Weil er es nicht mehr weit schafft auf seinen kurzen Beinchen, beschränken sich unsere Gassi-Runden meist nur auf die Altstadt um unsere Wohnung herum. Und diese Ecke ist wirklich sooo schön! Historische Gebäude, Fachwerk, Kopfsteinpflaster, historischer Hafen, Stadthafen, Schiffe, Wasser und so weiter. So oft habe ich gedacht, ich muss Erinnerungsfotos machen, um diese schönen Momente mit Otto an diesen schönen Plätzen festzuhalten, auch über seinen Tod hinaus. Und dann... hab ich es einfach gemacht. Ich hab mir meine Kamera und meinen Otti geschnappt und los ging´s. An einem sonnigen Tag im Februar sind im Umkreis von maximal einem Kilometer ganz viele verschiedene, herrliche Fotos entstanden. Eins davon sehr ihr hier. Inzwischen geht es Otto wirklich schlecht und ich genieße jeden Tag, der uns bleibt.

Und nun denke ich mir, dass es doch toll wäre, all diese schönen Plätze (es gibt hier in Stade und Umgebung noch viiiel mehr davon!) mit tierischem Leben zu füllen und im Bild festzuhalten. Otto schafft das wohl leider nicht mehr, aber alle seine Artverwandten! Eine große (, hoffentlich riesengroße) Foto-Serie könnte daraus entstehen. Diese könnte ausgestellt werden und als Kalender o.ä. veröffentlicht werden. Die Stader Hunde werden berühmt! ;-) So ungefähr ist meine Vision, mit meinem Otti als Schirmherr! Ich hoffe, dass sich viele freiwillige Hunde (und Frauchen und Herrchen) finden, die mitmachen möchten.

Falls ihr das hier lest, aus Stade und Umgebung kommt und euch angesprochen fühlt, meldet euch unbedingt. Das Shooting ist kostenfrei, die Fotos können selbstverständlich erworben werden. Otto und ich freuen uns sehr auf euch und sind sehr gespannt, wie sich das Projekt entwickelt.

Bid bald!